Schließen

Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrer Suche.

Hier erklären wir, was bei der Auswahl zu beachten ist.

Help me choose

Entwurmung von Katzen

Die Entwurmung von Katzen wird mit der breiten Palette an Entwurmungsmitteln, die wir anbieten, ganz einfach. Zum Glück gibt es für jede Katze eine passende Lösung. Mehr anzeigen

Marken

Alter

Indikation

Verabreichung

Preis

-
10 Produkte
Panacur Hund/Katze

Panacur Hund/Katze

Orale Paste zur Behandlung von Spulwürmern, Band...
Auf Lager
€12,15
Milbemax Katze

Milbemax Katze

Zur Behandlung von kleine Katzen und Kätzchen be...
Auf Lager
€8,50
AdTab Katze

AdTab Katze

Leckere Kautablette zur Behandlung von Flöhen un...
Auf Lager
€28,65
Milprazon Kautabletten Katze

Milprazon Kautabletten Katze

Milprazon Kautabletten Katze zur Behandlung von ...
Auf Lager
€14,55
Dronspot Katzen

Dronspot Katzen

Katzenfreundliche Spot-On Behandlung gegen alle ...
Auf Lager
€21,40
Milpro Katze

Milpro Katze

Gegen Wurminfektionen und zur Vorbeugung von Her...
Auf Lager
€30,80
  • Professionelle Beratung durch unseren Tierarzt
  • Mengenrabatt bis zu 6 %
  • 30 Tage kostenloses Rückgaberecht
Milprazon Katze

Milprazon Katze

Behandlung von Wurmbefall und Vorbeugung von Her...
Auf Lager
€13,-
Vitaminthe Entwurmungspaste

Vitaminthe Entwurmungspaste

Orale Wurmpaste zur Behandlung von Hund und Katz...
Auf Lager
€31,75
Drontal Cat

Drontal Cat

Zur Behandlung von Spul- und Bandwurmbefall bei ...
Auf Lager
€14,95
Flubenol KH paste

Flubenol KH paste

Paste zur Behandlung von Hund und Katze bei Infe...
Auf Lager
€18,55

Wurminfektionen treten häufig bei Katzen auf, daher ist es wichtig, sie regelmäßig zu entwurmen. Spulwürmer (Toxocara cati) sind eine sehr häufige Wurminfektion in Europa. Diese führen auch regelmäßig zu Beschwerden. Darüber hinaus sehen wir auch Hakenwurminfektionen (Ancylostoma tubaeforme) und Bandwürmer (Dipylidium caninum und Taenia taeniaeformis). Die Art und Weise, wie sich eine Katze infiziert, unterscheidet sich je nach Wurmtyp:

  • Spulwürmer: Katzen kommen mit Spulwurmeiern aus dem Kot eines infizierten Tieres in Kontakt, können sich aber auch durch den Verzehr eines Zwischenwirts wie einer Maus oder eines Vogels oder durch Muttermilch infizieren.
    Hakenwürmer: Katzen werden durch Kontakt mit kontaminiertem Kot anderer Tiere mit
  • Hakenwürmern infiziert. Es ist auch möglich, dass Hakenwurmlarven die Katze durch die Haut eindringen.
  • Bandwürmer: Katzen können sich über einen Zwischenwirt wie einen Floh mit Bandwürmern infizieren, daher ist eine gute Vorbeugung gegen Flöhe wichtig. Es ist auch möglich, dass die Katze sich durch den Verzehr von rohem Fleisch oder Beute wie Nagetieren infiziert.

Auch die Entwurmung von Kätzchen ist wichtig, da sie durch Muttermilch mit Spulwürmern infiziert werden können. Neben Spulwürmern, Bandwürmern und Hakenwürmern treten auch Infektionen mit Lungenwürmern und Herzwürmern auf.

Warum sollte man seine Katze entwurmen?
Es ist wichtig, seine Katze regelmäßig zu entwurmen. Würmer sind nicht nur schädlich für die Gesundheit unserer Haustiere, sondern können auch auf Menschen übertragen werden. Menschen können sich durch Spulwürmer und Bandwürmer infizieren und ebenfalls Symptome bekommen. Kinder sind besonders anfällig für Wurminfektionen. Wir können uns durch Arbeiten im Garten, Reinigen der Katzentoilette oder durch den Sandkasten infizieren.

Symptome einer Wurminfektion bei der Katze:

  • Durchfall (mit Blut)
  • Darmverschluss
  • Gewichtsverlust
  • Erbrechen
  • Mattes Fell
  • Juckreiz um den Anus herum
  • Anämie
  • Wachstumsrückstand

Die Symptome können je nach Alter der Katze, Schwere der Infektion und Art des Wurms unterschiedlich sein. Bei Unsicherheit ist es immer ratsam, einen Tierarzt zu konsultieren. Die Wurminfektion verläuft bei erwachsenen Katzen oft ohne klinische Symptome.

Wie oft sollte man seine Katze entwurmen?
Da sich immer Wurmeier oder Larven in der Umgebung Ihrer Katze befinden, ist es wichtig, viermal im Jahr zu entwurmen. Trotz der Tatsache, dass eine Wurminfektion bei Katzen symptomlos verlaufen kann, ist es dennoch wichtig, Katzen regelmäßig zu entwurmen. Eine mit Würmern infizierte Katze kann die Umwelt, andere Tiere oder ihren Besitzer kontaminieren.

Die Entwurmung von Kätzchen ist eine Ausnahme, da sie bereits in jungen Jahren infiziert werden können. Zunächst ist es wichtig, dass der Züchter die Mutter gut gegen Würmer behandelt hat. Wenn die Kätzchen vier Wochen alt sind, müssen sie zum ersten Mal entwurmt werden, und dann muss dies alle zwei Wochen bis zum Alter von zwölf Wochen wiederholt werden. Die Kätzchen müssen dann bis zum Alter von sechs Monaten jeden Monat entwurmt werden. Danach müssen Katzen alle drei Monate entwurmt werden, was viermal im Jahr entspricht.

Behandlung von Katzen mit Würmern
In unserem Sortiment finden Sie verschiedene Produkte zur Entwurmung Ihrer Katze:

Panacur
Milbemax
Milprazon
Milpro
Cestem
Drontal Cat
Mansonil All Worm Cat
Flubenol
Bayer All Worm
Vitaminthe

Die Kosten für eine Entwurmungsbehandlung hängen von der Marke und der Dosierung ab, die die Katze benötigt. Top-Marken sind Drontal und Milbemax. Wenn Sie mit einem Hund in den Urlaub im Mittelmeerraum fahren möchten, ist es wichtig, den Hund mit Milbemax, Milprazon oder Milpro zu entwurmen, da die meisten anderen Entwurmungsmittel keine Herzwurmerkrankungen verhindern.

Es wird empfohlen, die Packungsbeilage sorgfältig zu lesen, bevor Sie das Entwurmungsmittel verabreichen.

Vergleichen 0

Fügen Sie ein anderes Produkt hinzu (max. 5)

Vergleich starten

Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht AusblendenFür weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »